Herzlich Willkommen

Seit Juni 2008 ist unsere Greifvogelanlage geöffnet. Die Leidenschaft und Liebe zu unseren gefiederten Freunde bewegte uns eine Flugschau zu starten. Das Ziel unserer Flugschau ist, den Menschen die Greifvögel näher zu bringen und ihnen wissenswertes über diese wunderbaren Tiere zu vermitteln. Unsere Vögel wurden nicht etwa der freien Wildbahn entnommen, sondern stammen aus Nachzuchten. In einer rund 45-minütigen Vorführung erleben Sie unsere frei am Himmel fliegende Greifvögel im Aufwind des Reitelbergs.

Nach atemberaubenden Flügen kehren die Vögel zum Falkner, der unmittelbar vor Ihnen steht zurück. Verhalten und Lebensgewohnheiten, dieser zum Teil bedrohten Tiere, werden ausführlich erläutert. Nach der Flugvorführung nehmen wir uns gerne noch Zeit für unsere Gäste um Ihre Fragen zu beantworten.

Die Gemeinnützigkeit

Distelfinkchen beim Nestbau

Die Gemeinnützigkeit beinhaltet die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege, die Förderung des Tierschutzes und die Förderung der Tierzucht. Natürlich war dies schon immer von größter Wichtigkeit für uns. Gleich zu beginn haben wir unsere Anlage nach den heutigen Richtlinien gebaut. Das Gelände haben wir so angelegt, dass auch einheimische Tiere eine Heimat bei uns finden. Die einheimische Bepflanzung bietet ausreichend Nist- und Brutmöglichkeiten. Kaum haben wir die Ahornbäume gepflanzt hat sich schon der Distelfink an den Nestbau gemacht.

Wasser und Strom

Dank der Wiedekingstiftung bekamen wir im Sommer 2013 Strom und Wasser. Für uns immer noch unfassbar, denn wir brauchten diese, für jeden so selbstverständliche Grundelemente, dringend. Im Sommer, der sehr heiß war mussten wir unsere frisch eingepflanzten Pflanzen ständig gießen. Bis zu 180 l haben wir täglich von zu Hause geschleppt. Schließlich brauchen auch die Tiere frisches Wasser. Die sehr teuren Erschließungskosten hätten wir nie alleine tragen können und beauftragten eine der besten Firmen um dies umzusetzen, die Firma Schneider. Schnell und professionell gingen die Arbeiten von der Hand und wir konnten trotz Bauarbeiten unsere Flugvorführungen weiter abhalten, an dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Männer die unser Projekt verwirklichten.  

Ihre Spenden

Ihre Spenden fließen in verschiedene Projekte. Z.B. brauchen wir ganz dringend einen Rasentraktor, denn das große Gelände muss fast zweimal wöchentlich gemäht werden. In Planung sind gerade die Zuchtanlagen mit einem Winterschutzraum, den man heizen kann. Ein weiterer Anbau an das Zuchtgehege soll eine kleine Forschungsstation geben. Darin werden die Zuchttiere überwacht, deren Verhalten während der Paarungszeit und natürlich in der Brutzeit und zur Überwachung der Jungtiere. Das ganze Vorhaben muss sich durch Spenden finanzieren.

Natürlich werden wir immer bestrebt sein auch den Naturschutz und Artenschutz weiter in unserem Grundstück auszuweiten. Ein kleiner Teich den wir ohne Fische anlegen wollen, der nur Molche, Frösche und natürlich den Kröten als Laichquartier dienen soll, ist in Planung.

Auch die schon vorhandene Gehege wollen wir mit einem kompletten Wärmeschutz ausstatten. Somit können es sich die Tiere heraussuchen ob und wann sie sich zurückziehen möchten.

Bitte spenden Sie unserem Zoo, damit wir hier ein Ort mit und für die Natur schaffen können.